Kapuzinerkresse Tropaeolum majus

Ein wenig Farbe im Teller an einem so grauen Tag wie heute. (Es blühen noch die allerletzten Blüten im Garten).
Alle oberirdischen Teile der Kapuzinerkresse sind essbar, sie schmecken pikant scharf, bereichern die Küche und sind auch heilkräftig.

Die Senföle, welche in der Kapuzinerkresse enthalten sind, wirken gegen Bakterien, Viren und Pilze und stärken das Immunsystem. Zu den weiteren Inhaltstoffen zählen Vitamin C und Vitamin B und Mineralien.

Kapuzinerkresse kommt naturheilkundlich zum Einsatz bei Infekten der ableitenden Harnwege und der Atemwege, bei Tonsillitis, Sinusitis und grippalen Infekten.