Die Monarden – welche Farbenpracht!

Monarden Goldmelisse Bergamotte

Die „Goldmelisse“ ist wohl die bekannteste Vertreterin der Familie der Monarden, die Monarda didyma. „Monarde“ ist der Überbegriff, eine sogenannte Pflanzengattung, welche der Familie der Lippenblütler angehört. 

Die „Wilde Bergamotte“ (Monarda fistulosa) ist mein neuer Liebling, denn sie schmeckt ganz anders als die zitrusartige „Goldmelisse“ und ist eher seltener in unseren hiesigen Gärten anzutreffen. Sie riecht würzig und irgendwie nach ganz viel Sonne… Und sie sieht sehr schön aus, die Farbe ist wirklich speziell und schmückt jeden Garten. Ernten kann man die Monarden von Mai bis in den September. So kann man bei Bedarf immer mal wieder ernten. 

Aus beiden Monarden lassen sich wohlschmeckende Tees zubereiten, welche bei Erkältung und Husten heilsam wirken. Natürlich kann man die Tees auch einfach nur so geniessen. Zudem sehen sie getrocknet oder frisch hübsch in Salaten aus oder schmücken Suppen.

Auch das Herstellen von Goldmelissen-Sirup ist einfach und dieser wohlschmeckende Sirup ist lange haltbar.

Eine seltenere Anwendung der wilden Bergamotte sind hustenlindernde Wickel.

Ich werde diesen Wickel in den kommenden Monaten sicher mal ausprobieren können – die Nächte werden wieder kälter und die Hustensaison wird wohl bald beginnen…

 

Oder kennst du diesen hustenlindernden Wickel?

Monarden Goldmelisse Bergamotte
Links ist die Goldmelisse, rechts die Bergamotte
Monarden Goldmelisse
auch diese Farbe gehört zur Gattung der Monarden...

Weitere interessante Blog-Beiträge über Heilpflanzen:

Heilpflanzen

Hier noch ein externer Link auf Wikipedia. Dort findest Du weitere interessante Infos über Monarden und siehst noch mehr Bilder davon. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.